Bleiben Sie dran

⇒ zur Reservierung



KAB Sommernachts-Kino

"Bleiben Sie dran" - der Film zum Fernsehen von Claus Striegel

Bleiben Sie dran – der 39 minütige Dokumentarfilm ist der zweite Teil der Trilogie ‚ der Mensch und seine Sachen’ von Claus Striegel.

Wie der Titel schon sagt, es geht ums Fernsehen, den täglichen Begleiter von vielen Menschen.
In Wikipedia wird ‚Fernsehen’ als ein ‚als Massenmedium konzipierte und produzierte audiovisuelle Sendungen unidirektional und synchron an ein Massenpublikum vermittelt.
Außerdem bezeichnet das Verb ‚fernsehen’ die Tätigkeit der Zuschauer, die mittels eines Empfangsgerätes das Massenmedium konsumieren’.

"Bleiben Sie Dran" erzählt von Menschen, die nicht von der Droge "Fernsehen" loskommen:
Sie bügeln, turnen, tanzen und schlafen vor dem Fernseher.

Das Gerät ist ihr Haustier, ihr Kumpel, ihr Unterhalter, den sie liebevoll pflegen. Die Anfangszeiten ihrer Lieblingssendungen wissen sie auswendig.
Das TV strukturiert den Tag, wie es früher einmal die Religion tat.

Aus der Morgenmesse ist das Frühstücksfernsehen geworden. Und doch sehen viele nur widerwillig in den Apparat, denn sie wissen: Er macht einsam, phlegmatische, zerstört die Kommunikation und lässt einen merkwürdig leer und unzufrieden zurück.

Aber von ihm lassen können sie trotzdem nicht:
Das alte Ehepaar, das sich nichts mehr zu erzählen hat, der junge Mann, der es schön findet, dass sein Gerät nicht so stinkt wie reale Menschen, das Mädchen, das am Apparat dessen Verlässlichkeit schätzt.

Er ist immer für einen da.
Eine aktuelle Zustandsbeschreibung unserer Medienwelt: Fernsehen als Droge die den Tag dominiert und strukturiert, die Menschen aber leer und unzufrieden zurücklässt.

Claus Strigel lädt mit seinem Film zum Nachdenken ein und ist für seine Film Triologie 1997 mit dem 33. Adolf-Grimme Preis ausgezeichnet worden.


Dokumentarfilm, BRD 1993. Video, Farbe, FSK: ab 6 J., 39 Minuten, Regie und Buch: Claus Strigel und Bertram Verhaag. Kamera und Montage: Claus Strigel. Produktion: Denkmal-Film, München


19:00 Uhr Sommer-Interview im Bora Bora mit Ulrich Kastner (Bundestagskandidat FDP)

Filmbeginn um 20:00 Uhr

Eintritt: 3.- Euro






Home  |  Programm & Reservierung  |  Saalübersicht  |  Preise  |  FAQ  |  Gastronomie  |  Über uns  |  Partner

Copyright © 1999-2018 www.cinewood.de  |  Impressum  |  Datenschutzhinweise



Bannerwerbung
auf cinewood.de