Hunger - mit Aktionsbündnis Steilpass

⇒ zur Reservierung



Die Filmreihe KAB im Cinewood!

Ein breites Bündnis fordert Gerechtigkeit und bessere Lebensbedingungen für die Menschen an den Rändern der Gesellschaft in Lateinamerika.

Adveniat, DJK, KAB, KLJB und Kolping werden im Kontext der Fußball-WM aufzeigen, dass auch dort, wo die großen Fußball- Arenen gebaut wurden, Armut und Ungerechtigkeit herrschen und große Bevölkerungsschichten benachteiligt sind.

Auf dem Weltmarkt herrscht heute ein ungleicher Konkurrenzkampf zwischen großen Agrarunternehmen und kleinen bis kleinsten landwirtschaftlichen Produzenten. Kleinbauern und Landlose verlieren diesen Kampf, und damit ihre Lebensgrundlage. Arme auf dem Land und in der Stadt werden zunehmend abhängig von importierten Nahrungsmitteln. Die einheimischen Versorgungskapazitäten werden geschwächt - zugunsten einer exportorientierten und industriellen Landwirtschaft. Von der profitieren vor allem große Agrarkonzerne.

Die Rolle der Kleinbauern für die Armutsbekämpfung wird oft unterschätzt: Sie können mit angepassten ökologischen Anbaumethoden maßgeblich zur Ernährung ihrer Familien und Dorfgemeinschaften beitragen. Doch Kleinproduzenten scheitern schon an Grundvoraussetzungen wie dem Zugang zu Land und Wasser. Oft fehlt angepasstes Saatgut oder der Zugang zu Märkten. Der lokale, regionale und nationale Markt bietet für Kleinbauern das größte Potential, bleibt ihnen aber oft verschlossen. Nicht zuletzt, weil Importfluten von Reis, Weizen, Mais, Milchprodukten, Fleisch und Tomatenpaste aus Industrieländern ihre Produkte verdrängen.

Auch die Spekulation mit Nahrungsmitteln hat dazu beigetragen, dass die Zahl der weltweit Armen und Hungernden sprunghaft angestiegen ist.

Die Lebensgeschichten der Menschen im Film zeigen, wie sie direkt unter den bestehenden Missständen leiden. Sie geben den Millionen Hungernden ein Gesicht.
Im Dokumentarfilm "Hunger" kommen Menschen zu Wort aus Kenia, Indien, Mauretanien, Brasilien und Haiti. In Brasilien wurde für den Film auch eine Aktivistin des MISEREOR-Partners Commissao Pastoral da Terra, der Kommission der Landpastorale, interviewt.


Regie: Marcus Vetter und Karin Steinberger, FSK: o.A., 89 Min.






Home  |  Programm & Reservierung  |  Saalübersicht  |  Preise  |  FAQ  |  Gastronomie  |  Über uns  |  Partner

Copyright © 1999-2018 www.cinewood.de  |  Impressum  |  Datenschutzhinweise



Bannerwerbung
auf cinewood.de