The Yes Men

⇒ zur Reservierung



Die Aktionen der Yes Men sind inzwischen legendär:
Sie gaben auf einer gefälschten Pressekonferenz als Abgeordnete der US Handelskammer einen radikalen Kurswechsel der Klimapolitik bekannt und sprachen sich für die Einführung einer CO2-Steuer aus; sie verkündeten auf dem Klimagipfel in Kopenhagen im Namen Kanadas, dass die Regierung ihre Verantwortung für die verheerenden Folgen des nationalen Ölsandabbaus in Uganda anerkennen und für die dadurch entstandenen Schäden aufkommen werde.

Als Vertreter von Shell präsentierten sie eine absurde Kampagne über die geplanten Ölbohrungen des Konzerns in der Arktis. So sind die Yes Men mit viel Witz und Charme seit vielen Jahren und immer wieder neu! Im dritten Teil der The Yes Men Trilogie (nach The Yes Men und The Yes Men Fix the World, Publikumspreis Berlinale 2009) sind die beiden The Yes Men Mitte 40, und ihre Midlife-Crisis bringt sie beinahe dazu, ihre Aktivisten-Karriere endgültig zu beenden, obwohl sie gerade dabei sind, die größte Herausforderung ihres Lebens vorzubereiten:
den Klimawandel zu stoppen.

Der Film zeigt, wer die Menschen hinter den Aktionen wirklich sind, vermittelt die hoffnungsvolle Botschaft, dass Veränderungen möglich sind, wenn man für sie kämpft und es ist höchste Zeit!

Ein Film über den Klimawandel, Eisbären, Öl-Multis und Lobbyisten - erfrischend ehrlich, frech, radikal und persönlich.

Besonders interessant ist der Film ganz aktuell im Kontext von Barack Obamas neuem Klimaplan und im Vorfeld der 21. UN-Klimakonferenz, die im Spätherbst in Paris stattfinden wird.


Regie: Laura Nix, Andy Bichlbaum, Mike Bonanno, 2015 USA / Deutschland / Frankreich / Dänemark / Niederlande, 91 Minuten.






Home  |  Programm & Reservierung  |  Saalübersicht  |  Preise  |  FAQ  |  Gastronomie  |  Über uns  |  Partner

Copyright © 1999-2018 www.cinewood.de  |  Impressum



Bannerwerbung
auf cinewood.de